Sitemap Print / Drucken Home

Wie Sie Ihre Finanzen einfach und sicher administrieren können.

Das Tresorprinzip zeigt auf, wie Sie verhindern können, dass der Monat in Bezug auf das zur Verfügung stehende Geld zuviele Tage hat.

Absolute Voraussetzung dafür ist ein ausgeglichenes Haushaltbudget.

Sie werden betrieben und müssen zum Arzt

Unregelmässige Krankheitskosten (Selbstbehalte/Franchise) sind normalerweise in der Berechnung des Existenzminimums des Betreibungsamtes noch nicht eingerechnet.

Wie Sie vorgehen müssen, wenn Sie unvermeidbare Krankheitskosten haben:

Das Betreibungsamt hat die obligatorischen Krankenkassen nicht ins Existenzminimum eingerechnet

Diese werden nur eingerechnet, wenn sie effektiv auch bezahlt wurden.

Informieren Sie sich wie Sie vorgehen müssen, damit keine weiteren Krankenkassenprämien-Rückstände entstehen (das Vorgehen ist bei Alimentenrückständen etc. identisch):

Inkassobüros

Inkassobüros stellen Ihnen oft Kosten in Rechnung, welche Sie nach Gesetz gar nicht schulden:

Nach einem Privatkonkurs

Mit einem Privatkonkurs (Insolvenzerklärung) sind die Schulden nicht aus der Welt geschaffen. Hier finden Sie Empfehlungen, wie Sie sich nach dem Konkurs verhalten können:

Sofern Nachlassvereinbarungen mit allen Gläubigern nicht möglich sind (z.B. zu kleine Quote im Verhältnis zu den Schulden) so empfehlen wir die unter 'Kampfkonto' empfohlenen Massnahmen. Falls Sie Fragen haben, so wenden Sie sich an unsere Fachstelle.

Unsere Adresse:

Töpferstrasse 5
6004 Luzern

1. Stock

Lageplan

Lageplan

PC-Konto: 20-211389-9

luzern@schulden.ch

Tel.: 041 211 00 18

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:

MO bis DO 10.00 - 12.00 h

Barbara Bracher, Stellenleiterin: MO - DO

Ingrid Strassmann, Beraterin: DI, MI + DO

Luzia Käser, Assistenz und Beratungen: MO/DO + jeden 2. DI

Home | Top | Print / Drucken | Impressum
Created by C.I.S. AG