Sitemap Print / Drucken Home

rote fabrik

Wenn Angestellte Probleme mit Geld haben: Dann lohnt sich für den Betrieb ein Kontakt mit der Budget- oder Schuldenberatung – und auch präventiv!

Betriebe erfahren häufig früh, wenn Mitarbeitende in finanziellen Schwierigkeiten stecken: Lohnvorschusswünsche, Betreibungen, Lohnpfändungen sind Alarmzeichen. Es lohnt sich, in solchen Situationen aktiv zu werden, auf die Mitarbeitenden zuzugehen und auf Lösungen hinzuarbeiten. Denn Finanzprobleme belasten, nagen an der Energie, die nicht mehr für Beruf, Familie oder soziale Engagements zur Verfügung steht. Und sie führen häufig zu gesundheitlichen Problemen. 

Präventiv kann auch die Budgetkompetenz der Mitarbeitenden erhöht werden. Gerade Mitarbeitende im Wechsel in neue Lebensabschnitte wie Beginn und Ende der Lehre, Heirat, Familiengründung, Trennung, Scheidung etc. stehen vor finanziellen Herausforderungen, die gemeistert werden müssen. Wenn Betriebe solche Übergänge begleiten, können sie entscheidend mithelfen, dass die Mitarbeitenden ihre Finanzen im Griff behalten.

Ein paar Beispiele / Vorschläge:

Verbindliche Abmachungen für den Besuch einer Budget- oder Schuldenberatungsstelle: Wer Lohnvorbezug verlangt oder eine Lohnpfändung hat, kann auf Kosten der Firma eine Schuldenberatungsstelle aufsuchen. So kann eine Schuldenkarriere verhindert oder ein Weg aus der Verschuldung gefunden werden.

Eine gute Sache ist, Lernende am Anfang der Lehre auf die Einrichtung eines Lohn- und eines Sparkontos hinzuweisen. Gute Anregungen für die Einteilung des Lehrlingslohns geben auch die Merkblätter der Budgetberatung Schweiz. Der Betrieb signalisiert so gegenüber Lernenden und Eltern, dass er den sorgsamen Umgang der Mitarbeitenden mit Geld wünscht und fördert. Dies stützt auch Eltern, mit den jungen Menschen die Einteilung des Lehrlingslohns zu besprechen.

Wenn Arbeitgebende sehen, dass Lernende daheim ausziehen, Mitarbeitende heiraten, Kinder bekommen, sich trennen oder scheiden, ist es sinnvoll, auf finanzielle Konsequenzen hinzuweisen. Der Besuch einer Budgetberatungsstelle kann eine wichtige Hilfe für die betroffene Person sein und mithelfen, eine Verschuldung zu verhindern.

Gespräche über die Finanzplanung im Betrieb und im Privaten helfen jungen Menschen auf dem Weg ins Erwachsenenleben: Was sind die realen Lebenskosten? Wie gehe ich mit dem ersten eigenen Lohn um? Wie funktioniert das Steuern zahlen? Die Krankenkasse? Wie organisiere ich mich clever mit Miete, Nebenkosten, Versicherungen etc? Denn die Kreditfähigkeit von jungen Erwachsenen ist gross – ebenso die Verlockung. 

Nehmen Sie bei Fragen mit der Budget- oder Schuldenberatungsstelle Ihrer Region Kontakt auf!

Mitarbeitende mit Geldproblemen – Was tun?

Kursangebot für Betriebe 2017

Wo können Betriebe ansetzen, wenn Mitarbeitende in finanziellen Schwierigkeiten stecken...
Welche präventiven Massnahmen gibt es… Hier erfahren Sie mehr!

Flyer Mitarbeitende mit Geldproblemen Flyer-Mitarbeitende mit Geldproblemen Veranstaltungen 2017

Veranstaltungen der Schuldenberatung AG-SO 2017

Auf www.heschnocash.ch finden junge Leute gut verständliche Informationen rund um Finanzen und den Umgang mit Geld.

Die Themen gibt es auch als Postkarte: Budget – Lehrlingslohn - erster Lohn

Heschnocash ist ein Projekt der Schuldenberatung Aargau – Solothurn.

Die Website der Berner Schuldenberatung für junge Erwachsene, die ihren ersten Lohn verdienen, zuhause ausziehen möchten, sich mit Krankenkassen und Steuern herumschlagen oder mit einem Auto liebäugeln.
Home | Top | Print / Drucken | Impressum
Created by C.I.S. AG